• Halte es einfach: kaufe sparsam ein

Second hand pet toys

Vergiss elektronische Gadgets für Hund und Katzen – halte es einfach. Old-school Spielzeug wie Bälle und Plüschtiere kommen immer gut an und verbrauchen keinen Strom. Noch besser: Statt neues zu kaufen, schau doch mal im Gebrauchtwarenladen oder auf Second Hand Websites. Du wirst viel, tolles Spielzeug und Accessoires für dein Tier finden.

  • Sei kreativ

Hund und Katzen haben schon an den kleinsten Dingen Freude. Hast du eine alte Jeans herumliegen? Super! Dass hast du die erste Zutat für ein tolles Hundespielzeug. Schneide den unteren Teil der Jeans ab und schneide entlang einer Seite. Rolle das Stück auf und mache einen Knoten. Ta-da! Günstig fü dich und stundenlanger Spaß für deinen Hund!

Liebe Katzenbesitzer, für euch ist es noch leichter. Schaut euch im Gebrauchtwarenladen nach alten Plüschtieren um. Zur Sicherheit sollte Plastikaugen oder andere gefährliche Materialien entfernt werden. Im Nu wird deine Katze ein neues Hobby haben. Hurrrrrrra!

  • Mehr Freunde, weniger Plastik!

Pooch looking at sustainable kibble bag

Wusstest du, dass unsere Trockenfuttersäcke aus Pflanzen gemacht werden? Wir sind die erste Tierfuttermarke, mit einem kompletten Sortiment an Tüten aus biologisch abbaubaren Materialien - das heißt sie zersetzen sich komplett natürlich. Hier ist eine kleine Anleitung, wie du unsere Trockenfuttersäcke am besten entsorgst.

Dank dieser Verpackungen, haben wir über eine Million Plastiktüten (1.069.199 um genau zu sein)  eingespart!

  • Shoppe grün

Wenn du für dein Haustier einkaufst, wähle nachhaltige Produkte. Zum Beispiel, kannst du deinen Hund mit ökologisch abbaubarer Seife oder Shampoo waschen. Diese Produkte sind auch besser für die Haut und ungefährlich für die Natur. (Katzenbesitzer, viel Glück!)

Noch ein Übeltäter: Katzenstreu. Es enthält Chemikalien, die schlecht für die Umwelt und sogar giftig für deine Katze sind. Zum Glück gibt es viele, nachhaltige Alternativen, wie Bio-Kies, Bambus, Kiefer- oder Maiskörner.

  • Adoptiere einen Hund aus dem Tierheim

Two owners cuddling their dog Pickles

Millionen von Tieren haben kein Zuhause … viele stehen dem traurigen Schicksal der Euthanasie gegenüber. Ein Tier aus dem Tierheim zu adoptieren bringt extra Fresse, Spielzeug, medizinische Versorgung und Personal für ein anderes Tier in Not. Bist du ein Tierfreund mit Herz und Seele? Was könnte dann besser sein, als ein neuer Freund, der deine Liebe und Fürsorge doppelt nötig hat?

  • Ein hoch aufs Fahrradfahren!

Wer liebt das Radfahren nicht? Eine tolle, preisgünstige und abwechslungsreiche Alternative zum Auto.

Nimm deinen Hund im Fahrradanhänger oder Korb mit (für alle kleinen Tiere erhältlich, auch für Katzen) oder lass deinen Hund am Rad mitlaufen. Natürlich muss er erst lernen, nah am Rad zu laufen. Aber wenn er es erst raushat, wird es super viel Spaß machen!

Pet on the bike.

Genau wie du, sind auch Edgard & Cooper gut zur Natur – für uns selbst, unsere vierbeinigen Freunde und für die Zukunft.