#wecare4care. Genau wie du, hat auch das Team von Edgard & Cooper großen Respekt vor allen, die im Kampf gegen COVID-19 hart arbeiten. Von Serenaden auf dem Dach bis hin zu Massen-Klatschen und Jubeln finden Menschen auf der ganzen Welt kreative Möglichkeiten, sich bei den Helfern zu bedanken.

Wir haben auch eine Idee, um Danke zu sagen. Wir helfen dir, deinem Vierbeiner eine Verbeugung beizubringen, damit er sich vor den Helden verneigen kann. Neugierig auf die einzelnen Schritte? Wir zeigen sie dir!

Was ist das Ziel?

Dass dein Hund eine Verbeugung auf Kommando macht mit den Vorderbeinen unten und dem Hinterteil hoch gestreckt.

Was brauchst du?

dog with treats in mouth

  • Leckere Snacks!
  • Eine gute Portion Geduld
  • Gute Laune ;-) 
Mit den schmackhaften Leckerlis von Edgard & Cooper sagst du Danke in Hundesprache!
Jetzt entdecken →

Gut zu wissen:

  • Beginne deine Trainingseinheit jedes Mal mit demselben Signal, zum Beispiel mit: "Wir üben jetzt!" Dann gib deinem Hund einen Belohnungssnack
  • Beginne mit Schritt 1. Wenn du es in der Trainingseinheit bis zu Schritt 3 schaffst, starte von dort aus die nächste Trainingseinheit. Du musst die Schritte nur wiederholen, wenn dein Hund Schwierigkeiten hat, sie zu verstehen. 

Schritt 1: dem Leckerli nach unten folgen

  • Halte ein Leckerli zwischen Daumen und Zeigefinger, damit dein Hund es riechen, aber nicht sofort schnappen kann.
  • Bewege deine Hand von der Schnauze langsam nach unten in Richtung Boden.
  • Wenn dein Hund dem Leckerli mit dem Kopf folgt, sage "fein" und lass ihn das Leckerli aus deiner Hand fressen. Sag dabei sofort nochmal "fein gemacht".
  • Wiederhole diesen Schritt, bis dein Hund dem Leckerli ohne Probleme nach unten folgt.

Aussie focusing on owner's hands

Schritt 2: Kopf und Vorderbeine auf dem Boden

  • Halte ein Leckerli zwischen Daumen und Zeigefinger, damit dein Hund es riechen, aber nicht sofort schnappen kann.
  • Bewege deine Hand langsam vor der Schnauze zwischen den Vorderbeinen nach unten. Wenn du deine Hand ein wenig in Richtung des Körpers deines Hundes bewegst, wird er seine Vorderbeine leichter beugen.
  • Wenn dein Hund die Vorderbeine beugt, sage "fein gemacht" sage "fein" und lass ihn das Leckerli aus deiner Hand fressen (so ein Glückspilz!).
  • Wiederhole diesen Vorgang, bis dein Hund diesen Schritt vollständig gemeistert hat.

Das Timing ist entscheidend. Beugt dein Hund die Vorderbeine ein wenig, aber nicht vollständig? Belohne diesen Schritt, bevor du mit Schritt 3 weiter machst. Macht dein Hund eher Platz? Dann belohne ihn dafür nicht. Gib deinem Hund Zeit zum Nachdenken und baue ausreichend lange Ruhezeit in die Übung ein.

Schritt 3: Vorderbeine auf dem Boden lassen

  • Du kennst es schon ... Halte ein Leckerli zwischen Daumen und Zeigefinger.
    Bewege deine Hand langsam von der Schnauze zwischen den Vorderbeinen nach unten.
  • Sobald dein Hund die Vorderbeine bis zu den Ellbogen auf den Boden legt und sich nicht ganz hinlegt, sage "fein gemacht" und gib ihm das Leckerli.
  • Wenn dein Hund in dieser Position bleibt, gib ihm noch ein Leckerli. Wenn er sich hinlegt, höre auf ihn zu belohnen.
  • Wie sagt man so schön ... Übung macht den Meister. Wiederholen, wiederholen, wiederholen!

Schritt 4: Der Feinschliff

  • Der letzte Schritt besteht darin, dass dein Hund den Trick ausführt, ohne eine Belohnung zu erhalten. Wechsel zunächst zwischen belohnen und nicht-belohnen. Falls nötig, halte das Leckerli in der anderen Hand.
  • Führe genau die gleiche Bewegung mit oder ohne Belohnung aus. Sobald dein Hund den Trick ausführt und deiner Hand folgt, sage "fein gemacht" und gib ihm das Leckerli aus deiner Hand oder Tasche.
  • Wenn sich dein Hund hinlegt, während du das Leckerli aus der Tasche holst, belohne ihn nicht. Beginne einfach von vorne. Wenn es öfter passiert, versuche das Leckerli aus der anderen Hand zu geben statt aus der Tasche nachdem du "fein gemacht" sagst oder gehe einen Schritt zurück.
  • Wiederholen!

Schritt 5: Das Kommando lernen

  • Sag "Verbeug dich" zu deinem Hund. Warte 2 Sekunden und bewege deinen Hand nach oben erlernten Muster. Wenn er sich verbeugt, sag "fein gemacht" und belohne ihn.
  • Uuuuund ... Wierderholen!

Nach einer Weile wird dein Hund sich bei der Handbewegung verbeugen...:)

Viel Glück! 🤞