Darum wird deine Katze unser Futter einfach LIEBEN
Jetzt entdecken →

Mythos: Hunde stammen vom Wolf ab und können daher nur Fleisch essen

Ja, der heutige Hund stammt vom Wolf ab. Aber er hat sich in eine andere Richtung entwickelt - gerade wenn es um die Ernährung geht. Das bedeutet, dass wenn ein Hund ausschließlich Fleisch frisst, er nicht alle nötigen Nähstoffe zu sich nimmt.

Die sechs essentiellen Nährstoffe für Hunde sind Proteine, Fette, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralien und Wasser. Wenn ein Hund ausgewogenes Futter bekommt, bleibt er fit, gesund und glücklich! Die Nährstoffe sind für alle wesentlichen Funktionen des Körpers relevant und liefern Vorteile, für die Fleisch allein nicht ausreicht. Zum Beispiel ist es wichtig, dass ein Hund genügend Eisen für die inneren Organe zu sich nimmt.

Fresh ingredients

Fakt: Proteine sind der wichtigste Part für die Gesundheit des Hundes

Absolut richtig. Hunde können ohne Protein nicht überleben.

Hochwertige Proteine sind leicht verdaulich und haben einen hohen biologischen Wert. Was bedeutet das genau? Von den 22 verschiedenen Aminosäuren, die ein Hund für ein gesundes Leben braucht, stammen 10 direkt aus der Nahrung. Ein hoher biologischer Wert bedeutet, dass das Protein diese 10 Aminosäuren enthält.

Wie bei Menschen, sind die Proteine wichtig für die Konchenstruktur und essentiell für ein starkes Immunsystem.

Wichtiger Fakt: Proteine aus frischem Fleisch sind sehr hochwertig. Und ja, sie sind in unserem Futter enthalten!

Fresh is tasty

Mythos: Je höher der Proteinanteil, desto gesünder das Futter

Proteine sind zwar der wichtigste Bestandteil, aber nur wenn sie auch hochwertig sind. Für viele ist der Proteinanteil ausschlaggebend bei der Wahl des Hundefutters. Tatsächlich ist aber die Qualität der Proteine entscheidend. Zwei Trockenfuttersorten können den gleichen Anteil an Protein haben, aber die Qualität kann sich stark unterscheiden.

Viele Futterhersteller stellen keine Informationen darüber zu Verfügung. Wir sind froh und stolz zu sagen, dass wir viel frisches Fleisch in unserem Futter verwenden, welches nur hochwertige Proteine beinhaltet. Diese kann dein Hund besser absorbieren und verdauen, als Proteine anderer tierischer Produkte.

Tipp: Lass dich nicht von Hundefutter mit hohem Proteinanteil täuschen, ohne die Qualität näher zu hinterfragen.

Fakt: Fette sind gesund für Hunde

Korrekt! Genau wie essentielle Aminosäuren, braucht dein Hund Fette für eine gesunde Entwicklung – so wie Omega 3 (welches in Fisch enthalten ist) und Omega 6 (das man in Huhn und Ente findet).

So helfen Fette deinem Hund dabei fit zu bleiben: 

  • Fette sind eine gute Energiequelle
  • Fette schützen die inneren Organe, indem sie ein Polster bilden
  • Fette helfen dabei, Vitamine zu absorbieren
  • Fette helfen deinem Hund dabei Wärme zu speichern
  • Fette bekämpfen allergische Symptome wie Ekzeme
  • Fette tragen zu einem glänzenden und gesunden Fell bei

Fakt: Trockenfutter, das bei niedrigen Temperaturen gegart wurde hat einen höheren Nährwert

Cooper attacking food bowl

Wieder richtig! Wir bringen unser Trockenfutter vorsichtig in Form, bevor es langsam gebacken wird. So bleibt das Gute erhalten und sie schmecken unseren vierbeinigen Freunden viel besser!

Edgard & Cooper bietet eine simple Ernährung, mit allen essentiellen Nährstoffen, die dein Hund braucht. 

Sie dir an, wie unser leckeres Trockenfutter hergestellt wird.