Wir bei Edgard & Cooper waren schon immer Freunde von Mutter Natur und unsere Mission ist es, die nachhaltigste Tierfuttermarke der Welt zu werden!

Lies hier alles über unseren Zero Pawprint Plan
Jetzt entdecken →

Warum sollten Tierfreunde nicht die Möglichkeit haben, gut zur Natur zu sein? Wenn wir eine Sache auf unserer bisherigen Reise gelernt haben, dann, dass wir immer wieder etwas Neues lernen. Nachhaltigkeit passiert nämlich nicht über Nacht - es ist ein stetig andauernder Prozess des Wachsens, der Entwicklung und dadurch der ständigen Verbesserungen.

Unser bisheriger Weg der Nachhaltigkeit...

Uns war immer bewusst, dass unsere Verpackungen einen großen Teil davon ausmachen, unser Ziel, umweltfreundlich zu werden, zu erreichen. Als wir angefangen haben, machten wir uns überall auf die Suche nach einer Verpackungsmöglichkeit, die nachhaltig ist und sich vom Rest der Tierfutterindustrie abhebt. 

Und schließlich haben wir eine Lösung gefunden: Verpackungen aus Papier und Kartoffeln. Jip, richtig gelesen, Kartoffeln! Natürlich wussten wir, dass Kartoffeln sehr vielseitig sind, aber wir wären nie auf die Idee gekommen, dass aus ihnen Plastik hergestellt werden kann. Aber zum Glück gibt es sehr clevere Menschen, die herausgefunden haben, wie man 'Bioplastik' aus ihnen macht. 

Unsere Beutel bestehen also aus einer Kombination nachwachsender Materialien - und sind somit zu 100% industriell kompostierbar. Wir haben Menschen immer dazu ermutigt, soviel zu kompostieren wie möglich, um sicherzustellen, dass die Beutel nicht auf einer Mülldeponie enden. Klingt doch super, oder?

Image of cat sniffing Edgard & Cooper kibble bags

Also was hat sich verändert?

Naja, wie wir schon gesagt haben, Nachhaltigkeit ist eine Reise. Durch Gespräche mit Expert*innen ist uns bewusst geworden, dass unseren Konsument*innen leider kaum Anlagen zur Verfügung stehen, um industriell zu kompostieren. Tatsächlich haben weniger als 3% der Haushalte in Frankreich, dem Vereinigten Königreich und Deutschland Zugang zu einem eigenen oder industriellen Kompost. Das bedeutet, dass sich, trotz der besten Absichten, unsere Beutel mit dem Rest des Hausmülls auf dem Weg zu Mülldeponien befanden. 

Aber stecke nicht den Kopf in den Sand! Wir haben nämlich wirklich tolle Neuigkeiten für dich - unsere Beutel können tatsächlich einfach in dein Altpapier. Außerdem - falls du es noch nicht mitbekommen hast - haben wir über die letzten Monate gemeinsam mit Expert*innen an einer neuen, vollständig aus Papier bestehenden Verpackung gearbeitet. Das bedeutet, dass ALL unsere Beutel ab jetzt mit deinem Altpapier recycelt werden können!

Image of dog biting in Edgard & Cooper kibble bag

Lies hier alles über unsere neuen, vollständig aus Papier bestehenden Beutel
Jetzt entdecken →

Es ist jetzt super einfach, unsere Beutel verantwortungsvoll zu entsorgen.

Manchmal ist der einfachste Weg auch der beste. Und wie sich herausgestellt hat, kannst du unsere Beutel einfach mit deinem Altpapier recyceln. In den Recycling-Zentren werden die Papierfasern dort recycelt, wo Anlagen es erlauben. Das gilt für jeden einzelnen unserer Beutel - egal, ob du Trockenfutter für Hunde oder Katzen, unsere Leckerlis oder unsere Dental-Sticks zu Hause hast! Wenn Edgard & Cooper drauf steht, kannst du den Beutel einfach zum Altpapier werfen.* Was bedeutet, dass es super-duper einfach für dich und großartig für unseren Planeten ist. Eine Win-Win-Situation!

Illustration of Edgard & Cooper packaging and paper waste bin

*Natürlich werden die Verpackungen unserer Nassfutter-Produkte gemeinsam mit anderen Dosen und recycelbaren Metallen entsorgt, aber das wusstest du bestimmt schon, oder?

Wenn sich deine Ohren bei unserem nachhaltig verpackten Sortiment gespitzt haben, schaue doch in unserem Online-Shop vorbei. Und vergiss nicht, die Beutel zu ihren Altpapierfreunden zu bringen, sobald deine Fellnase all die Leckereien verschlungen hat!