"Der Schwanz und die Schnurrhaare deiner Katzen zeigen dir in einem Sekundenbruchteil, wie sie sich fühlt." - Anneleen Bru 

Der Schwanz

gute Laune
Wenn deine Katze mit erhobenem Schwanz herum läuft, geht es ihr gut. Sie hat etwas gesehen, das ihr gefällt und macht sich auf Erkundungstour. Hält deine Katze ihren Schwanz in Form eines Fragezeichens hoch? Das bedeutet, sie freut sich dich zu sehen und möchte Hallo sagen.

Ist deine Katze sehr aufgeregt? Dann zeigt Schwanz gerade hoch und wackelt. Hängt der Schwanz einfach ruhig hinter dem Körper, ist das ein neutrales Signal - es hat nichts zu bedeuten.

Unser Futter sorgt für gute Laune
Jetzt entdecken →

schlechte Laune
Eines der am häufigsten übersehenen Stresssignale von Katzen ist, wenn ihr Schwanz tief richtung Boden hängt. Das bedeutet, dass deine Katze lieber nicht entdeckt werden will, weil sie sich bedroht fühlt. Wenn das der Fall ist, sollte man ihr Signal besser befolgen und sie in Ruhe lassen.

Wenn eine Katze mit ihrem gesamten Schwanz wedelt, zeigt dies, dass sie gereizt ist. Das ist nicht unbedingt schlecht. Wenn deine Katze zum Beispiel eine leckere Beute entdeckt hat, wedelt sie normalerweise mit dem Schwanz. Also lass sie ihr Ding machen. Sie findet es spannend! Wenn deine Katze aber mit dem Schwanz wedelt, während du sie streichelst, dann hör lieber damit auf.

Wenn deine Katze sich wirklich bedroht fühlt, plustert sie ihren Schwanz auf, damit er größer aussieht. Damit will sie ihren Gegner im Schach halten.

Die Schnurrhaare

Die meisten Katzenbesitzer achten eher nicht auf die Schnurrhaare. Dabei sind sie eine super Möglichkeit, um herauszufinden, wie eine Katze sich fühlt.

Illustration of cat with happy whiskers.Wenn deine Katze ihre Schnurrhaare nach vorne richtet, bedeutet das normalerweise, dass sie glücklich ist ... aber nicht immer! Wenn deine Katze zum Beispiel Beute entdeckt, zeigen ihre Schnurrhaare auch nach vorne. Sie ist aufgeregt! Auch wenn deine Katze Ärger mit einer anderen Katze (von Angesicht zu Angesicht) hat, bedeuten nach vorne gerichtete Schnurrhaare nichts Gutes. Illustration of cat with whiskers pointing to side.Wenn die Schnurrhaare deine Katze senkrecht zur Nase, also gerade zur Seite stehen, bedeutet das, dass es ihr gut geht - sie hat empfindet keine starken Emotionen, weder gute noch schlechte.

Illustration of cat with sad looking whiskers.Wenn deine Katze herumläuft oder schläft und ihre Schnurrhaare dabei gegen die Wangen presst, bedeutet das normalerweise, dass sie sich unwohl fühlt. In einer solchen Situation ist es am besten, sie in Ruhe zu lassen. Mach dir aber keine Sorgen, wenn deine Katze ihre Schnurrhaare bei einer spannenden Aktivität anlegt. Die meisten Katzen legen ihre Schnurrhaare an, um zu verhindern, dass sie ihr in die Quere kommen, wenn sie beispielsweise herumschnüffeln, fressen oder trinken. Achte einfach darauf, was gerade los ist und du wirst schon sehen, ob die angelegten Schnurrhaare ein gutes oder schlechtes Zeichen ist!

Behalte diese Tipps im Kopf und lerne so mehr darüber, wie deine Katze sich fühlt. Auf diese Weise kannst du verhindern, dass eine schlechte Situation noch schlechter wird und kannst positive Erlebnisse mit deinem flauschigen Freund verbessern.

 

* Dieser Artikel basiert auf dem Buch "I love Happy Cats: Guide for a Happy Cat" von Anneleen Bru.