Warum verliert meine Katze Fell?

Das Fell einer Katze ist kuschelig und weich, aber wusstest du, dass es auch einen evolutionären Zweck erfüllt? Wildkatzen lebten im Freien, daher war ein starkes und nachwachsendes Fell notwendig, um ihre Temperatur zu regulieren. Wenn also die Temperaturen steigen oder fallen, haaren Katzen, um totes und überflüssiges Fell zu entfernen. Das ist die Katzenmauser.

Gesundheitliche Probleme können dazu führen, dass deine Katze mehr Fell verliert als normal. Vermutest du einen gesundheitlichen Grund? Wenn ja, wende dich an deine*n Tierärzt*in.

Wann findet der Fellwechsel statt?

Es gibt zwei Zeiten für den Fellwechsel deiner Katze.

  • Frühling: Etwa im April/Mai werfen Katzen ihr schweres Winterfell ab, einschließlich der Unterwolle. Die Unterwolle ist eine feine Schicht aus weichem Haar, die für zusätzliche Isolierung sorgt.
  • Herbst: Etwa im Oktober/November findet ein Fellwechsel statt, bei dem Katzen ihr Sommerfell durch ein flauschigeres Winterfell ersetzen.

Freigängerkatzen machen die Mauser viel deutlicher durch als Wohnungskatzen. Das liegt daran, dass die Temperatur in Innenräumen konstanter ist. Aus diesem Grund mausern sich Wohnungskatzen oft das ganze Jahr über.

Tipps

1. Bürste deine Katze regelmäßig

human brushing cat

Katzen pflegen sich bereits hervorragend selbst, aber sie täglich zu bürsten, kann einen großen Unterschied in Bezug auf die Menge an Katzenhaaren machen, die in deinem Zuhause herumfliegt. Es entfernt Schmutz und abgestorbene Haare, pflegt die Haut und verhindert verknotetes und verheddertes Fell (langes Haar - wir kennen den Ärger!). Es ist nicht nur praktisch, sondern auch eine perfekte Möglichkeit, deiner Katze Aufmerksamkeit zu schenken. Und sind wir mal ehrlich, wer liebt es nicht, sein Haar gebürstet zu bekommen?

2. Schaffe einen Wohlfühl-Ort

kitten wrapped in a blanket

Hast du deine Katze in deinem Kleiderschrank entdeckt? Oder in deiner Handtasche oder deinem Rucksack? Katzen halten sich gerne an Orten auf, die wir nicht voller Fell haben wollen. Du kannst sie nicht davon überzeugen, dass dein Kleiderschrank nicht das perfekte Katzenbett ist, aber du kannst ihr eine Alternative bieten. Wie, fragst du dich?

Biete ihr ihren eigenen, sicheren Platz: Wähle einen Ort, an dem sich deine Katze gerne aufhält (und der für dich auch in Ordnung ist). Katzen mögen Plätze, die sicher, teilweise versteckt und warm sind. Lege eine Decke oder ein weiches Handtuch aus, auf dem deine Katze liegen kann (eine Fleecedecke ist perfekt für kleine "Kneter"!). Vor allem ist eine Decke super einfach regelmäßig zu waschen, um die Haare zu entfernen. 

Ein fester Platz reduziert nicht unbedingt die Menge an Haaren, aber er hilft, das Haaren auf einen kleineren Bereich zu beschränken und von deinen Möbeln oder Habseligkeiten fernzuhalten.

3. Wähle Futter mit viel Omega-Fettsäuren

MSC-whitefish recipe

Wusstest du, dass Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren super wichtig für die Gesundheit von Haut und Fell deiner Katze sind? Sie tragen dazu bei, das Haaren zu reduzieren. Daher ist es eine gute Idee, ein Futter voller Omega-3-Fettsäuren für weiches und glänzendes Fell zu wählen, wie unsere Rezeptur mit frischem MSC-Weißfisch. Wir stellen sicher, dass unser Katzenfutter immer mit mindestens 60 % proteinreichem Fleisch oder Fisch hergestellt wird, um deinen kleinen Stubentiger glücklich zu machen. Außerdem fügen wir Präbiotika, Lachsöl und Leinsamen für zusätzlichen Nährwert und eine bessere Verdauung hinzu. Möchtest du die vollständige Liste der Inhaltsstoffe sehen? Klicke hier!

Entdecke unsere 10 saftigen Nassfutter-Rezepte für Katzen
Erfahre mehr →

5. Verabschiede dich von Katzenhaaren

Eine Katze, die viel Wasser trinkt, hat mit größerer Wahrscheinlichkeit eine gute Fellkondition und im Allgemeinen eine bessere Gesundheit. Aber deine Katze dazu zu bringen, genug zu trinken, ist nicht so einfach, wie es klingt. Katzen sind von Natur aus Wüstentiere und neigen daher dazu, nicht viel zu trinken: Wir müssen ihnen also unter die Arme greifen. Hier sind unsere Top 3 der besten Tipps:

  1. In freier Wildbahn würden Katzen niemals gleichzeitig fressen und trinken. Beginne also damit, ihre Futter- und Wassernäpfe an zwei verschiedenen Orten aufzustellen.
  2. Hast du genügend Trinkstellen für die Anzahl der Katzen im Haus? Wir sind große Fans dieser Regel: Stelle sicher, dass du "n + 1" Trinkplätze hast (das gilt auch für Trinknäpfe und Katzentoiletten). Auf diese Weise kann deine Katze entscheiden, welcher Platz für sie am sichersten zum Trinken ist. Es geht darum, ihr die Kontrolle zu geben. Das lieben Katzen. 
  3. Wir empfehlen, deiner Katze jeden Tag ein wenig Nassfutter zu füttern. Sie frisst es nicht nur gerne, sondern es hilft ihnen auch, genügend Feuchtigkeit durch ihre Nahrung zu erhalten.

cat with wet food

Entdecke unsere 10 saftigen Nassfutter-Rezepte für Katzen
Erfahre mehr →

5. Verabschiede dich von Katzenhaaren

Eine Fusselrolle oder ein Flusenroller ist während des Fellwechsels deiner Katze unverzichtbar. Ein Fusselroller ist die perfekte Lösung, um alle Katzenhaare auf deiner frisch gewaschenen Hose loszuwerden. Eine weitere Möglichkeit, überschüssige Katzenhaare zu entfernen, ist ein Stielstaubsauger. Dieser kann Tierhaare leicht aufnehmen, so dass dein Sofa im Handumdrehen haarfrei sein wird. Kinderleicht! 

Eine Flusenrolle ist auch beim Waschen sehr praktisch. Die Waschmaschine kann Katzenhaare nicht immer entfernen, aber wenn du die Haare vorher mit einem Fusselroller entfernst, wird deine schwarze Hose perfekt sauber! Auf diese Weise entfernst du auch Katzenhaare aus dem Kreislauf. Win-Win!

Entdecke unser Omega-reiches Rezept mit frischem MSC-Weißfisch, das hilft, das Haaren deiner Katze zu reduzieren.

Erfahre mehr →